Kirchenwahl 2022

Hier stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten zur Kirchenwahl vor. Am
27. November 2022 können Sie von 11.00 bis 18.00 Uhr den neuen Kirchengemeinderat der Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michaelis Schuby wählen.
Sie haben 5 Stimmen.

Kerstin Hansen

49 Jahre, wohnhaft in Hüsby
Erzieherin, 2 Kinder
Die Aufgaben im Kirchengemeinderat sind vielfältig, daher ist es mir wichtig, offen für Neues zu sein und den Wandel der Kirche mitzugestalten. Ich beteilige mich an den Gemeindeangeboten für Kinder und bin im Friedhofsauschuss tätig. Seit mehr als 2 Jahren begleite ich den Regionalisierungsprozess "Mittlere Treene " - eine besondere Aufgabe, die ich auch weiterhin gerne verantwortungsvoll ausführen möchte.

Kai Waack

62 Jahre, wohnhaft in Lürschau,
Von Beruf Rechtsanwalt, verheiratet, zwei erwachsene Söhne.
Schwerpunkt: Recht und Finanzen.
Ich kandidiere, weil ich es für erforderlich halte, sich für und in die Gemeinschaft einzubringen.

Marina Kroymann-Meyer

42 Jahre, wohnhaft in Schuby
Sozialpädagogische Assistentin, verheiratet, 2 Kinder
Meine ersten 6 Jahre im KGR vergingen wie im Fluge, neben meiner beruflichen Tätigkeit in der Ev. Kita „Sternschnuppe“ in Schuby, möchte ich mich hier auch gerne weiterhin in dem Bereich der Kinder- und Jugendarbeit engagieren

Renate Drawert

73 Jahre, wohnhaft in Schuby Kroy
Rentnerin, Krankenpflegehelferin, 3 Kinder, 6 Enkelkinder
Ich bin seit 2016 Mitglied im Kirchengemeinderat. Dort engagiere ich mich für den Weltgebetstag, die Diamantenen und Goldenen Konfirmationen und nehme an den Frauendelegiertenkonferenzen des Frauenwerks im Kirchenkreis Schleswig-Flensburg teil. Auch habe ich Interesse an der Gestaltung unseres Friedhofs und bin gerne ehrenamtlich in der Gemeinde tätig.

Michael Herold

63 Jahre, wohnhaft in Schuby
Verheiratet, 3 Kinder
Seit 1993 wohne ich in Schuby und war von 2002-2014 schon einmal Mitglied im Kirchengemeinderat. Diese Tätigkeit möchte ich nun, da der Renteneintritt naht, gerne wieder aufnehmen.

Kristin Rohr

bin 49 Jahre alt und lebe mit meinem Mann Thomas und unseren 3 Söhnen in Lürschau.
Die Arbeit im Kirchengemeinderat bedeutet für mich, den eigenen Horizont zu erweitern und mich mit ganz anderen Inhalten, als nur Familie und Beruf zu beschäftigen.
Bereichernd stelle ich mir auch den Kontakt zu unterschiedlichen Menschen und der Arbeit in einem aufgeschlossenen Team vor. Ich bin überzeugt davon, dass ich mich gut einbringen kann, ich bin Ideenreich, kreativ, arbeite gerne an der Basis und ich bin der festen Überzeugung, dass es gerade in der heutigen Zeit wichtiger denn je ist, sich ehrenamtlich in seiner Gemeinde zu engagieren.